Monat: November 2015

It’s beginning to look a lot like …

HoHoHo, ihr Büchersnackerlein!

Es weihnachtet sehr und bald beginnt die fünfte Jahreszeit. Weihnachten ist für mich eines der schönsten Feste des Jahres und wie stimmt man sich am besten auf diese wundervolle Zeit ein? – Ganz genau! Mit einem Adventskalender.

Es gibt doch so viele verschiedene Arten von Adventskalendern und in so vielen Preisklassen, dass man die Qual der Wahl hat und theoretisch jedes Jahr einen neuen ausprobieren könnte. Das reicht von den Schokostückchen und anderen Süßigkeiten, über Spielereien, Kosmetik, Werkzeuge und anderen praktischen Gegenständen bis hin zu Rubbellosen und anderen Gewinnspielen. 24 Türchen, hinter denen sich kleinere oder größere Überraschungen verbergen. Da sagt selbst der grünste und muffeligste Grinch doch nicht „Nein.“ Eheh, never ever!

Wir lieben doch alle Überraschungen und seien Wir doch mal ehrlich, als Kinder haben Wir mit größter Freude jeden Morgen, 24 Tage lang die Türchen geöffnet und uns so sehr daran gewöhnt, dass Wir davon einfach nicht ablassen können und wollen. Die Adventskalender sind ein fester Bestandteil unserer Weihnachtstradition und nach wie vor mein persönlicher Stimmungsaufheller an jedem kalten, trostlosen Dezembermorgen!

Nun möchte Ich – auch als Entschädigung und Wiedergutmachung für meine miserable Blogpflege – euch allen eine kleine Freude machen und habe mir eine klitzekleine Adventskalenderidee überlegt, die Ich hier auf meinem Blog für jeden Büchersnacker einstellen werde. Ich habe in den verschiedenen Bücher- und Lesegruppen die tolle Idee gesehen, dass sich Buchsnacker auf der ganzen Welt vom 01. – 24.12. täglich mit Büchern beschenken. Eine geniale Idee – jedoch leider auch eine sehr kostspielige und ganz und gar SuB-unfreundlich. Für mich als Blogger also eher nicht ganz optimal. Darum habe Ich mir überlegt, wie wäre es statt 24 Büchern einfach EIN EINZIGES BUCH in den Adventskalender zu legen?

Unsinnig, findet ihr? – Ich werde es euch erklären:

(mehr …)