[REZENSION] RED QUEEN/DIE ROTE KÖNIGIN – VICTORIA AVEYARD

Originalausgabe: Taschenbuch

Verlag: HarperTeen

Deutsche Ausgabe: Gebundene Ausgabe: 512 Seiten

Verlag: Carlsen

Genre: Fantasy

Reihe: Die Farben des Blutes, Bd. 1

© Alle Rechte am Coverbild liegen beim Verlag/Autor.

 

Klappentext:

Will her power save her or condemn her?

Mare Barrow’s world is divided by blood—those with common, Red blood serve the Silver- blooded elite, who are gifted with superhuman abilities. Mare is a Red, scraping by as a thief in a poor, rural village, until a twist of fate throws her in front of the Silver court. Before the king, princes, and all the nobles, she discovers she has an ability of her own.

To cover up this impossibility, the king forces her to play the role of a lost Silver princess and betroths her to one of his own sons. As Mare is drawn further into the Silver world, she risks everything and uses her new position to help the Scarlet Guard—a growing Red rebellion—even as her heart tugs her in an impossible direction. One wrong move can lead to her death, but in the dangerous game she plays, the only certainty is betrayal.

 

Deutsches Pendant:

Rot oder Silber – Mares Welt wird von der Farbe des Blutes bestimmt. Sie selbst gehört zu den niederen Roten, deren Aufgabe es ist, der Silber-Elite zu dienen. Denn die – und nur die – besitzt übernatürliche Kräfte. Doch als Mare bei ihrer Arbeit in der Sommerresidenz des Königs in Gefahr gerät, geschieht das Unfassbare: Sie, eine Rote, rettet sich mit Hilfe besonderer Fähigkeiten! Um Aufruhr zu vermeiden, wird sie als verschollen geglaubte Silber-Adlige ausgegeben und mit dem jüngsten Prinzen verlobt. Dabei ist es dessen Bruder, der Thronfolger, der Mares Gefühle durcheinander bringt. Doch von jetzt an gelten die Regeln des Hofes, Mare darf sich keine Fehler erlauben. Trotzdem nutzt sie ihre Position, um die aufkeimende Rote Rebellion zu unterstützen. Sie riskiert dabei ihr Leben – und ihr Herz … — Fesselnd, vielschichtig und voller Leidenschaft: Victoria Aveyard entwirft eine faszinierende Welt mit einer starken Heldin, die folgenschwere Entscheidungen treffen muss. Es geht um Freundschaft, Liebe und Verrat, um Politik, Intrigen und Rebellion, um Gut und Böse – und jede Schattierung dazwischen.

 

FAZIT ist, dass mich das Buch nur zu 50% überzeugen konnte. Da es gerade im Englischen gezielt mit den dystopischen Bestsellerreihen Die Bestimmung und Die Tribute von Panem beworben wurden, habe ich einfach mehr erwartet. Ich werde wohl aus Neugier die Fortsetzung der Roten Königin lesen, spreche aber keine klare Kaufempfehlung aus. Für junge Leser vielleicht ein schönes Buch, für mich – vielleicht werde ich zu alt für Jugendromane – jedoch nicht. Wer gerne solche Bücher liest, soll sich nicht abhalten lassen und sich eine eigene Meinung bilden.

Ich möchte keine 2 Sterne geben, da es sich gut lesen lässt und auch nicht schlecht war. Für die Zielgruppe womöglich sogar ein echter Leckerbissen, für mich leider weniger. Knappe 3 von 5 Sternen.

[Hier geht’s zur kompletten Rezension]

© D. B. Granzow

 

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s