Monat: August 2015

Jeder Büchersnacker ist Kalorienzähler – Wir wollen wissen, was Wir essen!

Seien Wir doch mal ganz ehrlich! Unter Uns gesprochen, schaust Du auf die Nährwerttabelle, wenn Du etwas in den Einkaufswagen schmeißt? Interessiert es dich wirklich, wie viel Zucker und Fett in den Snacks sind, die Du so gerne isst?

War deine Antwort auf die erste Frage Nein oder Ja? – Ich muss gestehen, mir ist das eigentlich im ersten Moment vollkommen egal. Ich kaufe gerne das, was Ich mag und worauf Ich Lust habe. Das schlechte Gewissen kommt dann (wenn überhaupt) nach dem Essen.

Anders als bei Lebensmitteln gucke Ich – und vermutlich Du genauso – ganz genau hin, wenn es sich um den Klappentext eines Buches handelt. Wie die Nährwerttabelle auf den Essenssachen, weist der Klappentext eines Buches auf das hin, was hinter der Verpackung steckt. Was man erwarten darf.

Was die Nährwerttabelle dem Snack, ist der Klappentext dem Buch.

Nachdem Du und Ich den Inhalt abgeschlossen und dem Baby einen Namen verpasst haben, müssen wir im nächsten Schritt für das Neugeborene einen Steckbrief anfertigen. Auch wenn Du als Autor wesentlich mehr weißt, als die zukünftigen Leser, solltest Du dich im Steckbrief (dem Klappentext) auf die groben Angaben konzentrieren, ohne zu viel Spannung vorwegzunehmen oder – ganz schlimm – zu spoilern. Aber wie stellt man das geschickt an?

(mehr …)

Wenn man den Mund zu voll nimmt…

… dann passiert so etwas! Ich habe Besserung geschworen und doch hat man nun schon wieder fast zwei Monate nichts von mir gehört. Ich weiß nicht, was ich tue, aber die Zeit scheint nur so an mir vorbeizurasen.

Ich schulde meinen Abonenten wieder einmal eine Entschuldigung sowie eine Erklärung für meine Abwesenheit, sehr schön. Es tut mir wirklich unglaublich leid, doch der Juli hatte es wirklich in sich. Abgesehen davon, dass ich zwei Wochen im Urlaub war – ja, und Urlaub bedeutet bei mir auch tatsächlich Urlaub (so gut es geht also kein Handy, Tablet oder Laptop, nicht ständig nach den Emails schauen, etc.) -, habe ich fleißig am Folgeband der Phoenix-Trilogie weitergeschrieben, den ich gestern beendet habe und der jetzt in die Korrektur geht.

Wir Autoren und unsere Prioritäten, es ist zum Verrücktwerden!

Ich hatte gesagt, dass ich zumindest monatlich einen Beitrag posten werde, idealerweise jede Woche einen. Das ist auch weiterhin mein Bestreben und ich hoffe, dass ich es mal langsam auch umsetzen werde. Der Juli fällt hiermit schon einmal raus, aber das Fenster im August ist noch offen (wenn auch nur einen Spalt breit) und das werde ich nutzen.

Ich hoffe, ihr könnt mir ein weiteres Mal verzeihen!

Darüber hinaus habe ich mich dazu entschlossen demnächst eine neue Rubrik in meinem Blog zu eröffnen, in der ich Bücher anderer Autoren rezensieren werde. (Ich habe zwar nie wirklich Zeit, doch ab und an schaffe ich es dann doch mal, ein Buch zu lesen. Ich Glückspilz! So habe ich im Juli erfolgreich sage und schreibe *festhalten* drei Bücher gelesen… WOW! xD Nein, für viele ist das ganz und gar nicht beeindruckend, denn die können gleich eine Null dran hängen. Ich weiß, ich weiß. Dennoch merke ich immer mehr, dass meine Kollegen (egal ob Selbstverleger oder Verlagsautoren) ein Feedback verdienen. As simple as that.

So, jetzt gleich lade ich noch meinen Beitrag für den August hoch und melde mich dann – dieses Mal gebe ich mein Versprechen (das ist hart, ich weiß :D) – im September wieder zu Wort!

Bis dahin lasse ich die besten Grüße an euch da und Danke für eure Unterstützung!

D. B. Granzow